Donnerstag, 26. Februar 2015

Inzwischen

sind wir (real und hier in Venlo eingegangen) Werk Nr. 008 angekommen.

Schön zu sehen, wie dieses Projekt lebt und schön zu hören, was die Künstler so bewegt. Wie Jeder für sich dieses Thema erarbeiten, woher die Inspirationen kommen. Faszinierend die Gespräche, Mails und Nachrichten auf den unterschiedlichsten Kanälen. Unglaublich wie vielfältig die Werke sind oder werden.

Heute kam eine Kollegin mit ihrer Arbeit bei mir vorbei.
Eine weitere schickte mir vorab schon Fotos.
Ein Kollege rief an, da er Befürchtungen hatte das Werk nicht rechtzeitig bei mir abzuliefern. Erst als ich seine Zeitvorgabe März in die reale Mai veränderte, war er beruhigt.
Die Nachfrage, ob ich eine Ahnung hätte, wie lange ein Paket aus Österreich zu mir unterwegs sei und eine andere Nachfrage, ob ich wüsste wie das von Polen aus zu managen sei, man hätte doch nicht den Euro konnten wir zur Zufriedenheit klären.
Ja, selbst der Wunsch nach einer Adresse für einen ganz speziellen BH-Types konnte erfolgreich erledigt werden.

Natürlich kann man das Ganze sehr abgeklärt und "wissenschaftlich" als Kunstprojekt abhandeln. Aber ich bin Künstlerin, mit Herz und Seele. Ich bin ehrlich begeistert, dass eine Idee so großartig aufgenommen wird und auch in den Herzen meiner KollegInnen lebt.

Und noch etwas ist mir wichtig:
Lieber Postbote, die nächsten 3 Monate werden wir uns noch häufig sehen. An dieser Stelle vorab ein Dankeschön.

So und nun bis zum ersten Werk am Montag.


Februar 2015

Mittwoch, 25. Februar 2015

Fotostudio

Den heutigen Tag verbringe ich im Fotostudio.
Die ersten Kunstwerke müssen fotografiert werden, damit sich ab Montag 02. März der Vorhang öffnen kann.


Möge die Show endlich beginnen ... Also ich finde es sehr, sehr spannend!
Bis Montag, ich freue mich.


Februar 2015

Freitag, 20. Februar 2015

Nr. 005

Mein Postbote lacht mich an.
"Wieder ein Paket" meint er und lässt mich auf seinem Apparat den Empfang unterschreiben.

Dieses Mal kommt es aus Frankfurt am Main. Absender ist Christiane Siebert.
Willkommen liebe Christiane auch bei diesem Kunstprojekt.

Vorsichtig öffne ich es und bestaune die neue Interpretation eines einfachen, handelsüblichen BHs.
Danach fülle ich die Teilnehmerliste mit den Daten des Absenders aus und registriere somit das neue Kunstwerk mit der Nr. 005.

Ich denke langsam kann ich den ersten Fototermin planen, damit pünktlich zum 1. März die ersten Kunstwerke im Netz präsentiert werden können.


Februar 2015

Donnerstag, 19. Februar 2015

Fleißig, fleißig

Auch ich selbst bin inzwischen sehr fleißig und arbeite an meinen zwei Beiträgen zum Kunstprojekt.
Nach Tagen des Keimens, Hegens, Gießens, Stutzens und Wachsens ist Nr. 1 im guten Zustand angekommen.

Nun kann ich Phase zwei einleiten und gezielt die "Verdorrung" einleiten.

Nur noch fixieren und voila, mein Beitrag mit der Registrierung Nummer 004 ist fertiggestellt.


Ungestört kann meine Aufmerksamkeit nun dem Wachsen des zweiten Beitrag von meiner Seite gelten.


Februar 2015

Montag, 9. Februar 2015

AktionB

Am Wochenende erhielt ich eine Mail von den Initiatoren der
AktionB


Ich freue mich auf einen regen Austausch und eine eventuelle gemeinsame Aktion.


Februar 2015

Samstag, 7. Februar 2015

Kunstzeitschrift "atelier"

Meine lieben Freunde, Kollegen und Liebhaber des Projektes,

na, wie klingt das?
Ich finde das schon richtig vertraut, auch wenn ganz viele derer die sich bereits so unglaublich zahlreich eingeklickt haben noch gar nicht für mich real existieren.
Aber, seit letztem Mittwoch verzeichne ich geradezu einen "Hype" auf allen Seiten des Kunstprojektes. Warum, was ist geschehen?
Heute nun in meiner Post die Antwort.
Als dritte Zeitung veröffentlichte auch die Kunstzeitschrift "atelier" die Ausschreibung und verweist auf die Projetseiten im Internet im sehr übersichtlichen Text.


Ich bedanke mich bei der Redaktion und freue mich über all die neuen hinzukommenden Freunde des Projektes und Kollegen, die sich nun gerufen fühlen um sich zu beteiligen.


Februar 2015