Donnerstag, 22. Dezember 2016

Ich wünsche ALLEN ....


... KünstlerInnen und Freunden der "bra-participation"
ein

Frohes und gesegnetes Weihnachtsfest
und einen 
Guten Rutsch ins Jahr 2017

Ich freue mich, Euch auch im nächsten Jahr mit vielen Dingen rund um dieses Projekt zu überraschen.
Bleibt gesund, bleibt neugierig und feiert das Leben.


Dezember 2016
#braparticipation;  #follow;  #happy;  #beautiful;  #like4like;  #art; 

Montag, 19. Dezember 2016

BRA-Kalender 2017

Der "BRA-Kalender 2017" ist

ausverkauft!

Bitte nicht mehr bestellen.

Die KünstlerInnen der "bra-participation" danken allen, die sich einen Kalender gesichert haben für ihr Interesse.
Wer das bedauert, der sollte die Aktionen innerhalb des Kunstprojektes gut im Auge behalten. Wir haben auch 2017 einige Überraschungen für die Fans und Interessierten in Vorbereitung.


Dezember 2016
#braparticipation;  #follow;  #happy;  #beautiful;  #like4like;  #art; 


Mittwoch, 23. November 2016

Begehrtes BRA-Teil


Es freut mich, wenn ich feststelle, dass nicht nur der Katalog zum Kunstprojekt "bra-participation" noch immer eine rege Nachfrage genießt.
Nein, auch unser neues Kind, der "BRA-Kalender 2017" wird rege bestellt.

Kein Wunder.
Ist doch jeder einzelne Kalender ein Unikat und wird sich genauso erst wieder nach dem 627.264 Kalender wiederholen.

Aber das wird nicht geschehen, die Auflage beträgt nur 200!!! Stück.
Zeit also sich sein Exemplar zu sichern.


November 2016
#braparticipation;  #follow;  #happy;  #beautiful;  #like4like;  #art; 

Dienstag, 15. November 2016

Wandkalender 2017


Der BRA-Kalender 2017 und die bereits bestellten ersten Exemplare sind angekommen. Meiner schmückt bereits mein Atelier.


Da jeder Kalender ein Unikat ist, es sollten ja alle Kunstwerke innerhalb der Auflage einen Monat schmücken, stelle ich einfach als Beispiel ein Kalenderblatt aus meinem Exemplar hier vor.
Da bekommt man doch gleich einen besseren Eindruck, wie die "bra-participation" uns auch im nächsten Jahr begleitet.

Noch sind Exemplare zum Preis von € 14,95 excl. Transport zu bestellen.


November 2016
#braparticipation;  #follow;  #happy;  #beautiful;  #like4like;  #art; 

Mittwoch, 9. November 2016

Kalender 2017

Zeit nach Vorne zu blicken!


Wir haben uns besonders nach der Absage aus Borken Gedanken gemacht, wie können wir im nächsten Jahr präsent sein?
Möglichst immer im Blick?
Ein Gast in jedem Haushalt?
Wie werden wir für andere Ausstellungsorte noch interessanter?

Danach sind wir in unser Archiv getaucht, haben den Vorläufer zu diesem Kunstprojekt rausgesucht und haben uns nochmals die damaligen Ideen, auch die niemals realisierten, angeschaut.
Fast parallel kam im September die EUREGIO zu der Tagung "CuNaTo" hier in den Niederlanden zusammen, zu der ich als Ideengeberin/Künstlerin geladen war.
Auch hier; gleiche Gedanken, gleiche Fragen.
Wie, wo, was sich danach ineinander schob, ist nicht relevant. Aber es gab Ideen, Strategien, gute Kontakte, Mini-Budgets und reale Ergebnisse.

Ich freue mich, allen Fans des Kunstprojektes wunderschöne Aussichten für das Jahr 2017 zu präsentieren.


Die BRA ist nun auch ein Wand-Kalender ...


... der im DIN A4 Format mit 12 Monatbildern im wertvollen Premium-Digital-Fotodruck durch das Jahr 2017 führt. Mit praktischer Spiralbindung und Hängevorrichtung.
In einer streng limitierten Auflage für nur:
€ 14,95 excl. Versand

Immer im Blick!
Zu Gast in jedem Haushalt!
Und präsent bei den Kulturinstitutionen der EUREGIO


November 2016
#braparticipation;  #follow;  #happy;  #beautiful;  #like4like;  #art; 
Ich danke Océ für die technische und praktikable Unterstützung und Umsetzung:
http://oce.com

Freitag, 14. Oktober 2016

AUS! für die Ausstellung in Borken

Manches Mal kann man noch so sehr wollen.
Manches Mal kann man sich noch so sehr bemühen.
Manches Mal muss man einfach einsehen, dass es so nicht geht.

Zu meinem großen Bedauern wird die Ausstellung einer Auswahl von Kunstobjekten des Projektes in den Räumen des Kunstvereins Borken, ab Januar 2016, NICHT stattfinden.


Oktober 2016
#braparticipation;  #follow;  #happy;  #beautiful;  #like4like;  #art; 

Mittwoch, 21. September 2016

Wir bleiben am Ball

Auch ist es für den Besucher der Seite, den Fan des Kunstprojektes oder den KünstlerInnen selbst nicht so ersichtlich:
Wir arbeiten weiter an der Verwirklichung realer Ausstellungen.


Derzeit lassen wir uns auch nicht von verschärften Bedingungen abhalten.


September 2018
#braparticipation;  #follow;  #happy;  #beautiful;  #like4like;  #art; 

Donnerstag, 25. August 2016

BEGAS-Haus Heinsberg

Meine Sommerpause ist beendet.
Der erste Arbeitstag wurde dann auch für die Planung neuer Ausstellungen der "bra-participation" genutzt. Drei weitere sehr interessante Ausstellungsorte sind kontaktiert worden.

Und, nach unserer sehr angenehmen Besprechung vom vergangenen Dienstag steht der Zeitraum für unsere Ausstellung im BEGAS-Haus, dem Museum für Kunst und Regionalgeschichte in Heinsberg / D, fest.


Ich freue mich auf die Präsentation unserer Werke ab September 2018 in den wundervoll, neu renovierten Räumen, die der Modernen Kunst eingeräumt wurden.

Bitte notiert heute bereits die Termine:
20. Januar 2017 um 19:00 Uhr in den Räumen des Kunstvereins Borken / D
September 2018 im BEGAS Haus in Heinsberg / D


August 2016
#braparticipation;  #follow;  #happy;  #beautiful;  #like4like;  #art; 

Montag, 11. Juli 2016

Die Herausforderung

Borken, eine Kleinstadt an der deutsch-niederländischen Grenze, zeichnet sich aus durch ???
Sorry, aber mir sagte diese Stadt nur etwas, weil in ganz frühen Tagen und da rede ich gerade über 50 Jahre, die inzwischen ins Land gegangen sind, ein Mitglied meiner Familie enge Kontakte zu einem Bürger dieser Stadt hatte. Call it Love.

Aber einer unserer Teilnehmer an der "BRA", Frank Terwey, unsere Nummer 44, stammt aus Borken.


Seine engen Kontakte zum Kunstverein ließen die anderen Mitglieder aufhorchen, als er unser Kunstprojekt vorstellte, und so lud man mich bereits vor einiger Zeit zu einem Vorortgespräch ein.

Ich nahm sehr gerne die Einladung an und wir fuhren am 6. Juli nach Borken und waren angetan vom ersten Eindruck. Der romantische kleine Fuß und die Mühle mit Burgfried, Überreste der alten Stadtmauer. Genau hier irgendwo, sollten auch die Ausstellungsräume des Kunstvereins liegen.


Direkt hinter der Brücke über die Aa lag ein ehemaliger Schuhladen.
Die erste Überraschung des Tages.


Wir betraten die Räume  und wurden sehr freundlich Willkommen geheißen.
Zu unserem Erstaunen, die nächste Überraschung, standen wir in gerade liebevoll restaurierten, kleinen Räumen, denen man den ganz besonderen Charme der alten Ladeneinrichtung aus den 70ern nicht entnommen hatte.


Die "Probestühle", ja so etwas hatte man früher noch, um den Kunden zum bequemen Probieren der Schuhe und anschließenden Ankauf zu verführen, waren auf sehr angenehme Art integriert worden und laden nun Kunstinteressierte zum Verweilen ein.

Teilnehmer der in den nächsten Wochen geplanten Sommerworkshops dürfen sich freuen. Eine wirklich inspirierende Umgebung erwartet sie.

Ich gebe zu, auch ist die Renovierung noch nicht ganz abgeschlossen, die Möglichkeiten einer ungewöhnlichen Präsentation unseres Kunstprojektes, der "Kunst-BHs", ist hier gegeben.
Was die Freude an der Ausstellung von Seiten des Kunstvereins betrifft, so war diese deutlich zu spüren.

Nun also werden wir eine Auswahl aus der Fülle von 65 Kunstwerken zu treffen haben. Denn dieser Raum wird maximal 35 Werke beherbergen können. Die aber werden diesen Raum zum Strahlen bringen.
Eine echte Herausforderung, aber eine wundervolle. Ich freue mich auf Januar 2017, denn dann öffnen sich die Türen für unsere Ausstellung.


Juli 2016
#braparticipation;  #follow;  #happy;  #beautiful;  #like4like;  #art;

Freitag, 8. Juli 2016

Ein zweiter Ausstellungsort

Bevor wir uns jedoch im "BEGAS Haus", also im Kreismuseum Heinsberg / D präsentieren können, erwartet uns in nördlicher Richtung, ebenfalls an der deutsch-niederländischen Grenze ein weiterer Ort.


Romantisch gelegen an der Aa und direkt an der alten Mühle werden wir bereits ab Januar 2017 zu Gast sein beim Kunstverein Borken / D.

Am Montag werde ich mehr über diesen Ort verraten.
Ich verspreche Euch, diese Ausstellung wird eine echte Herausforderung an ...

Ach, verraten wir nicht zu viel, schaut Euch lieber am Montag hier auf der Seite die Fotos an.


Juli 2016

#braparticipation;  #follow;  #happy;  #beautiful;  #like4like;  #art; 

Mittwoch, 6. Juli 2016

Ich darf das Geheimnis lüften

Wir befinden uns im Großraum Aachen / D.
Um genau zu sein, wir befinden uns in Heinsberg. Ein kleines Städtchen im deutsch-niederländischen Grenzgebiet, das in seinen Mauern ein wunderschönes, total renoviertes Kunstmuseum beherbergt.


Wenden wir uns also nach rechts und betreten das Museum ...


... lassen uns vom Wohnraum eines Pfarrherrn im 19. Jahrhundert bezaubern ...


.. schlendern völlig verzückt ob der unglaublich schön präsentierten Kleinode der Geschichte durch die Räume. Da wundert es auch gar nicht, dass die interaktive, neu gestaltete Erlebniswelt des Museums gerade ganz wichtigen Kunstkritikern aufgefallen ist und sie der Meinung sind, dass eigentlich dieses Museum einen Preis erhalten müsste. Für uns geht es weiter in den nächsten Raum ...


... um vor dem Bild von Karl Josef Begas "Die Apotheosis von Fanny Elßler" 1832, zum ersten Mal richtig verzückt zu versinken.
Welch ein Ort!

Aber wir können nicht unendlich verweilen ...


... denn gleich hinter dem Saal mit der "Lorelei" 1835 von Karl-Josef Begas, liegt unser Ziel.
Der neue Ausstellungsraum für zeitgenössische Kunst des Museums.

OK, erst vertrödeln wir noch einen kleinen Augenblick am "Interaktiven Test", der Aufnahmeprüfung an eine Kunstakademie. Macht richtig Spaß!

Endlich betreten wir den Raum, der uns interessiert.
Mein Wunschort, der nun unser Ausstellungsort der "BRA-Kunstwerke" werden wird.
Zwar ist noch etwas Geduld gefragt, denn ein Museum hat immer eine langfristige Ausstellungsplanung. Aber, 2018  ist es soweit. Dann wird die BRA hier zu Gast sein.
Ich freue mich riesig.


Und wer es auch nicht erwarten kann oder einfach nur neugierig ist, hier mein Tipp:
Einfach in den anstehenden Sommerferien einen Ausflug in dieses Museum machen.
Ich verspreche Euch, Ihr werdet genauso verzückt und verzaubert sein wie ich und die Künstler der BRA.


Juli 2016
#braparticipation;  #follow;  #happy;  #beautiful;  #like4like;  #art; 

Freitag, 1. Juli 2016

Unterwegs zu neuen Ausstellungsorten

Ich reise seit einiger Zeit wieder durch die Lande und schaue mir mögliche Ausstellungsorte an.

Damit Ihr einen kleinen Eindruck erhaltet, welch Traumfleckchen ich für die "bra-participation" aufsuche, hier einige wunderschöne Eindrücke.


So laufe ich durch diesen Ort ...


... genieße verwinkelte Gässchen ...


... und trete zu Gesprächen ein, in vergangene Zeiten.


Juli 2016
#braparticipation;  #follow;  #happy;  #beautiful;  #like4like;  #art; 

Donnerstag, 23. Juni 2016

Zur Erinnerung

Mit tiefer Trauer nehmen wir Abschied von
Katalin Nagy, Budapest / Tata, Ballaton, Ungarn



1952 geboren in Budapest, H
1979 Staatsexamen an der Kunstakademie Budapest
Diplom Designerin für Angewandte Kunst im Bereich Textil

Sie war eine liebenswerte Künstlerkollegin, Erschafferin zeitweisender Gobelins und getriebe Textilerin, die internationale Symposien organisierte.
Sie war eine großartige Köchin und wundervolle Gastgeberin in ihren "Kunst-Home-Restaurants" in Budapest und Tata. Gesegnet mit der Priese kreativem Humor und Abenteuerlust, die uns als Künstler auszeichnen sollte.

Ich bin glücklich, ihr Kunstwerk "BH-Variation" unter der Nummer 010 hier im Kunstprojekt präsentieren zu dürfen.


Sie verstarb unerwartet am 16.06.2016 im Kreis der Menschen, die sie liebten, voller Pläne für die nächste Zeit.

Liebe Katalin ruhe sanft.


Juni 2016
#braparticipation;  #follow;  #happy;  #beautiful;  #like4like;  #art; 

Montag, 18. April 2016

Kunst-Katalog-Buch für die Künstler

Die wunderschönen Kunst-Katalog-Bücher sind seit Dienstag letzter Woche auf dem Weg zu den teilnehmenden Künstlerinnen und Künstlern.


Zwar haben einige der Kataloge einen weiten Weg bis zu den Empfängern, aber ich hoffe, dass bald jeder sein Exemplar in den Händen hält.
Danke für die lieben Rückmeldungen.

Aus den ersten Museen haben wir bereits sehr positive Rückmeldungen und sogar Glückwünsche zu dieser gelungenen Dokumentation. Was kann sich ein Künstler für sein Kunstprojekt mehr wünschen?


April 2016
#braparticipation;  #follow;  #happy;  #beautiful;  #like4like;  #art; 

Donnerstag, 7. April 2016

Kunst-Katalog-Buch

Es ist soweit!

Voller Stolz präsentiere ich Euch das begleitende Kunst-Katalog-Buch zum Kunstprojekt.


Seit Montag ist es bei verschiedenen Internet-Bookshops vermeldet und täglich werden es mehr.
Wer schon mal einen Blick ins Buch wagen möchte, dem lege ich diesen Link ans Herz.


Überzeugt, dass man dieses Kunst-Buch besitzen muss? Na, dann gleich bestellen. 
Kann natürlich auch bei den anderen Shops und in der kleinen Buchhandlung bei Euch um die Ecke!


April 2016
#braparticipation;  #follow;  #happy;  #beautiful;  #like4like;  #art; 

Donnerstag, 31. März 2016

"De Limburger" 10.03.2016



März 2016
#braparticipation;  #follow;  #happy;  #beautiful;  #like4like;  #art; 

Mittwoch, 30. März 2016

Magischer Moment

Man denkt einsam im stillen Kämmerlein über solche Kunstprojekte bereits Jahre vor dem Schritt in die Öffentlichkeit nach.
Man denkt über Objekte nach, liest sich durch die Geschichten zu den Personen / Erfindern dieser Gegenstände, informiert sich über die Zeit und das Umfeld, um zu begreifen, wieso ausgerechnet diese Erfindung entstand. Man brütet über technischen Zeichnungen und versucht schließlich all dieses erlangte Wissen in einige, wenige, verständliche Sätze zur Erläuterung des Kunstprojektes um zu wandeln.
Dabei hätte man so viel zu erzählen. Schließlich ist man ja irgendwie vom Gegenstand fasziniert und der Idee des Kunstprojektes begeistert.

Es kommt der Tag, an dem man sein Gedanken-Kind als Kunstprojekt auf die Künstler-Kollegen loslässt. Hofft, dass es auch in deren Köpfen und Seelen etwas auslöst.
Dann plötzlich wird von Seiten der Künstler nachgefragt, man telefoniert, schreibt und hofft weiter, dass sich auch JEMAND beteiligt.
Irgendwann ist der Tag gekommen und das erste Kunstwerk trifft ein.
Man packt ganz vorsichtig und andächtig aus, bewundert die Phantasie des Kollegen. Weitere Kunstwerke zum Thema treffen ein, es zeichnet sich ab, das Thema hat die KünstlerInnen begeistert.
Danach entsteht die virtuelle Ausstellung und eine erste reale, greifbare, für die Außenwelt.

Lauter besondere Momente, die ich nicht vermissen möchte.

Wann aber ist dieser "Magische Moment", der all das noch übertrifft?

Für mich und viele der teilnehmenden KünstlerInnen kam er ganz sanft am Sonntag beim Künstlerfest.

Wir saßen so richtig gemütlich zusammen, redeten über die Kunst und dabei erfuhren wir, dass der Partner / Mann einer Kollegin, der sich ebenfalls unter uns befindet, ein Verwandter der Frau ist, um die sich das Kunstprojekt dreht.
Hier sitzt ein Nachfahre der Geschichte unter uns!


Freundlich und lächelnd sitzt er zwischen uns, nachdem er sich vorab sehr intensiv die Schöpfungen um und zum BH angeschaut und bewundert hat.
Eigentlich ist er ja Komponist, aber ...
Wir erfahren, dass sein Ur-Großvater, Henry Jacobs, der Bruder der Mutter unserer Erfinderin, Mary Phelps Jacob ist.


Er hat Bücher mitgebracht, in denen wir andächtig blättern ...


... während er uns an seinen Familiengeschichten teilhaben lässt.

Er erzählt, dass Mary 17 Jahre alt war, als sie DAS Symbol der Emanzipation erfand, nur weil sie diese "doofen" Korsetts nicht unter dem Abendkleid tragen wollte. Es aber noch fast 6 Jahre dauern sollte, bis sie das Patent in den Händen hielt. Dies jedoch bereits 1917 wegen schlechter Finanzlage und zur Abwendung des Bankrotts ihrer BH-Manufaktur für nur $ 1500,00 verkaufte.

- Dinge, die wir teilweise natürlich wussten, aber aus dem Mund dieses Herrn werden sie plötzlich so greifbar im Raum. -


Wir erfahren, dass sie ihren ersten Ehemann, den sie 1915 geheiratet hatte, verließ, dann 1920 ihren zweiten Mann, den Dichter Harry Crosby kennen lernte, mit ihm nach Paris ging und ihren Namen 1924 in Caresse Crosby änderte.
Fortan lebte sie als Schriftstellerin, später auch als Verlegerin ihres gemeinsamen Verlages "Black Sun Press" in Paris.
Als Verlegerin wurde sie Freundin  und Muse vieler berühmter Maler und Schriftsteller ihrer Zeit. Gleichzeitig wurde sie auch eine aktive Frauenrechtlerin.


Sie wurde von den Künstlern geliebt, aber gleichzeitig von ihrem Mann betrogen, der sich 1929 zusammen mit seiner Geliebten das Leben nahm.
Sie arbeitete weiter als Verlegerin, leitete später sogar eine Galerie in Washington DC, bis sie 1970 in Rom an einer Lungenentzündung verstarb.

Ja, diese Fakten kannten und kennen wir, die wir uns mit dem Thema BH künstlerisch auseinander gesetzt haben.
Aber jetzt und hier plauderten wir mit einem Familienmitglied, an einem inzwischen sonnigen Nachmittag, inmitten der Kunstwerke.
Kein Regisseur hätte sich das so ausdenken können!

Ja, wir erlebten ihn, den "Magischen Moment". Erlagen dem Zauber des Augenblicks und fühlten, dass 100 Jahre Vergangenheit  gar nicht so weit weg sind.


März 2016
#braparticipation;  #follow;  #happy;  #beautiful;  #like4like;  #art; 

Dienstag, 29. März 2016

Künstlerfest - Nachlese

"Welch ein Erlebnis!"
"So eine schöne Veranstaltung!"
"Also das hatte ich wirklich nicht erwartet!"
"Gut dass wir dabei waren."
Einige der Aussprüche von Teilnehmern, sowohl Künstlern als auch Kurz-Besuchern, die sich dann doch nicht trauten länger zu bleiben.

Wobei ich sagen muss:
Allen Mitwirkenden meinen großen Dank. Ihr habt es zu dem gemacht, was wir erleben durften.

Weil aber Fotos mehr erzählen als ich es hier kann, lasst Euch einfach durch die Bilder von der Stimmung und intensiven Leichtigkeit anstecken.


Die ersten Künstler nahmen am ...


... gemütlich gedeckten Tisch Platz.


Genau wie geplant brachte jeder Besucher etwas mit.
Ja, Künstler und Anhang sind absolute Kunst-Köche.


Die Gespräche über Kunst ...


... Ateliers und Gärten als Wohlfühl- und Schaffensorte ...


... Kunst als real gewordene Philosophie ...


... und wo befruchtet wer, wen, womit, ...


... ließ uns einen wunderschönen und aktiven Nachmittag erleben.

Morgen werde ich über den "Magischen Moment" berichten, der plötzlich einfach da war und ALLE ein bisschen an der Kunst-Geschichte teilhaben ließ.


März 2016
#braparticipation;  #follow;  #happy;  #beautiful;  #like4like;  #art; 

Samstag, 19. März 2016

Künstlerfest

Am 27.März findet in den Räumen und im Garten der Galerie "De Zeemeermin" in Steyl / NL das Künstlerfest zur "bra-participation" statt.

Ein Fest der Künstler
Ein Fest von Künstlern für Künstler
Ein Fest zum Kennenlernen, Austauschen und gemeinsame Pläne schmieden
Inmitten von Kunst, an einem Ort der Kunst

Und das Schönste, die Besucher der Ausstellung haben die Möglichkeit (internationale, professionelle) Künstler zu treffen und Kunst aus erster Hand, mit den Augen der Macher, zu erleben.

Ganz entspannt mit Künstlern zu plaudern, von denen man ansonsten nur Abbildungen ihrer Werke aus internationalen Kunstkatalogen kennt.

Was ist der Preis um Eintritt zu diesem Event zu erhalten?
Eine Flasche Wein, eine Schale Kartoffel- / Nudelsalat oder ein Kuchen für das "Kalte Büffet".

Seid herzlich willkommen.
Weitere Informationen unter:

https://www.facebook.com/events/1131739786870584


März 2016
#braparticipation;  #follow;  #happy;  #beautiful;  #like4like;  #art; 

Donnerstag, 10. März 2016

Wochenzeitung "1actueel"


Die Wochenzeitung "1actueel" für Tegelen und Beelfeld / NL
berichtet in ihrer Ausgabe vom 09. März über die Ausstellung in der Galerie "De Zeemeermin" in Steyl / NL.


März 2016
#braparticipation;  #follow;  #happy;  #beautiful;  #like4like;  #art; 

Mittwoch, 9. März 2016

Impressionen der Eröffnung 2

Recht schnell wurde es für Künstler und einige Besucher der Ausstellung sehr gemütlich.


Der Hausherr hatte uns in sein Wohnzimmer eingeladen ...


... und in großer Runde ging es dann fröhlich um Kunst, BHs, Ausstellung, Techniken und, und, und.

Ein kleiner Vorgeschmack auf den 27. März (Ostersonntag) und was uns Künstler zum Künstlerfest von 12:00 - 17:00 Uhr erwartet.
Denn, wenn das Wetter wirklich das tun sollte, was die Wetterpropheten zur Zeit rufen:
"Ostern ist mit freundlich, sonnigem Frühlingswetter zu rechnen, Temperaturen von 20° C sind möglich",
dann wird uns nichts mehr in den Räumen halten.


März 2016
#braparticipation;  #follow;  #happy;  #beautiful;  #like4like;  #art; 

Dienstag, 8. März 2016

Impressionen der Eröffnung 1

Am Sonntagmorgen (6. März) trafen ab 11:00 Uhr die ersten Besucher und Künstler in der Galerie ein und wurden vom Galeristen Theo Doesburg, seiner Frau Magriet und mir als Initiatorin des Kunstprojektes, sehr herzlich begrüßt.


Die Kunst-BHs wurden ausgiebig betrachtet, bewundert und ....


.... lebhafte Diskussionen entstanden, wer, was und wie gemacht hat ....


... was die / der KünstlerIn damit ausdrücken will und was man bei aus dem Blickwinkel des Künstlers empfindet.
Besonders die sehr unterschiedlichen Interpretationen und die Blickwinkel auf dieses Kleidungsstück faszinierten die Besucher.


Die anwesenden KünstlerInnen haten einiges zu erklären und taten das mit sehr viel Offenheit und Freude.


März 2016
#braparticipation;  #follow;  #happy;  #beautiful;  #like4like;  #art; 

Montag, 29. Februar 2016

Kulturmagazin "Uit In"


Das NL-Kulturmagazin "Uit / In" berichtet in seiner Ausgabe 2, 2016 für die Monate März und April über das Kunstprojekt "bra-participation" und die Ausstellung in der Galerie "De Zeermeermin" in Steyl / NL


Februar 2016
#braparticipation;  #follow;  #happy;  #beautiful;  #like4like;  #art; 

Mittwoch, 24. Februar 2016

Die Niederländische Version des Flyers / Einladung



Februar 2016
#braparticipation;  #follow;  #happy;  #beautiful;  #like4like;  #art; 

Dienstag, 23. Februar 2016

Seid unsere Gäste



Februar 2016
#braparticipation;  #follow;  #happy;  #beautiful;  #like4like;  #art;